Lindau – Beifahrer geohrfeigt und mit Schlagstock auf Windschutzscheibe eingeschlagen

29-03-2014_unterallgaeu_mindelheim_apfeltrach_polizeikontrolle_skinhead-party_poeppel_new-facts-eu20140329_0013Am Donnerstag Nacht, 07.08.2014, teilte ein 18-jähriger Mann telefonisch mit, dass er mit seinem Freund im Auto auf der Brengenzer Straße in Lindau/Bodensee unterwegs war. Dort hätten ihn zwei andere Pkw-Fahrer, welche ihn zuvor ein „Rennen“ angeboten hätten, ihn zum Anhalten genötigt. Im weiteren Verlauf habe ein Mann des anderen Pkw seinen Beifahrer ins Gesicht geschlagen. Außerdem habe der Mann mit einem Schlagstock eine Scheibe seines Pkw eingeschlagen. Danach seien die beiden Pkw in Richtung Österreich weggefahren.

Da ein Teilkennzeichen bekannt war, konnte über die österreichische Polizei der Halter ermittelt und angehalten werden. Der 28-jährige Halter erklärte sich bereit die Sache bei der Polizei in Lindau zu klären. Dort räumte er nach anfänglichem Leugnen, überhaupt in Lindau gewesen zu sein, ein, doch bei der Sache dabei gewesen zu sein. Die anderen Beteiligten kamen dann ebenfalls zur Dienststelle, wo sie zu dem Hergang angehört wurden.

Den Halter erwartet ein Strafverfahren wegen Nötigung im Straßenverkehr. Der 25-jährige Mitfahrer, welcher den Beifahrer geschlagen und die Scheibe eingeschlagen hatte, wird wegen Körperverletzung und eines Verstoßes nach dem Waffengesetz zur Anzeige gebracht.

Anzeige