Lindau – 25-jähriger Transporterfahrer bekifft und dachte er kann die Polizei austricksen

drogenschnelltest-polizei-poeppel-new-facts-euGanz schlau wollte sich ein 25-jähriger Fahrzeugführer gegenüber einem Fahndungsteam der Polizeiinspektion Pfronten Fahndung verhalten. Der Fahrzeugführer wurde mit seinem Kleintransporter am Dienstag, 31.05.2016, im Stadtgebiet Lindau/Bodensee kontrolliert.

Im Rahmen der Kontrolle schlug den Fahndern bereits intensiver Cannabisgeruch entgegen. Trotz mehrmaligen Vorhalt wurde weder der Konsum noch der Besitz von Betäubungsmittel zugegeben. Während die Durchsuchung des Fahrzeuges lediglich Mikrospuren im Rahmen eines Rauschgifttests anzeigte, waren beim Fahrer selbst drogentypische Auffälligkeiten feststellbar.
Beim durchgeführten Urintest versuchte der 25-Jährige diesen zu manipulieren, indem er diesen mit Waser verfälschen wollte. Dies wurde jedoch unterbunden und das Ergebnis fiel gleich mehrfach positiv aus. Im Anschluss daran erfolgte eine Blutentnahme und der Fahrzeugführer wird wegen Fahrens unter dem Einfluss berauschender Mittel zur Anzeige gebracht. Er wird wohl mit einem Fahrverbot zu rechnen haben.