Lindau – 18-Jähriger steht im Verdacht 90-jährige Seniorin beraubt zu haben

Lkrs. Lindau/Lindau/Bodensee + 21.03.2014 + 14-0410

Ein 18-jähriger Mann steht im Verdacht am Donmerstag Nachmittag, 20.03.2014, eine Seniorin beraubt zu haben. Sie und ihre Begleiterin wurden dadurch leicht verletzt. Weitere mögliche Taten werden geprüft.

personenfrageGegen 15.25 Uhr lief die 90-jährige Seniorin und ihre 80-jährige Begleiterin im Herbergsweg, in Lindau/Bodensee, als im Bereich der Jugendherberge ein junger Mann an sie heranrannte und der älteren der beiden Damen zwei Tasche entriss. Die beiden Seniorinnen stürzten deswegen und verletzten sich leicht. Der Täter rannte sofort mitsamt den Taschen davon.
Diesen Vorfall haben zwei 15-jährige Mädchen, sowie ein 32-jährige Frau und deren Freund, der zwar sofort die Verfolgung aufnahm aber wieder abbrechen musste, beobachtet und den Notruf gewählt.
Die Lindauer Polizei leitete ein Fahndung nach der Person ein, die von den Zeuginnen sehr gut beschrieben werden konnte. An der Fahndung waren neben den Streifenwagen auch Hundeführer und Kräfte der Bereitschaftspolizei, die sich wegen eines anderen Verkehrseinsatzes in Lindau befanden, beteiligt. Durch die guten Angaben der Zeuginnen konnte wenig später ein auf die Beschreibung passender 18-jähriger Lindauer vorläufig festgenommen werden. Die kurz zuvor geraubte weiße Umhängetasche fehlt bislang mitsamt Inhalt. Als Motiv für seine Tat nehmen die Ermittler notorische Geldnot an.


Durch die Lindauer Kripo wird nun geprüft, ob der Mann, der sich zwischenzeitlich wieder auf freiem Fuß befindet, für weitere gleichgelagerte Raubdelikte im Lindauer Stadtgebiet in Frage kommen könnte. Dabei handelt es sich unter anderem auch um die kürzlich stattgefundene Tat im Bereich des alten Aescher Friedhofs in Lindau zum Nachteil einer 87-Jährigen.


Anzeige