Libyen: Terroristen stürmen Hotel in Tripolis und nehmen Geiseln

Tripolis – In der libyschen Hauptstadt Tripolis haben am Dienstag mehrere Terroristen, die dem „Islamischen Staat“ (IS) angehören sollen, ein Luxushotel gestürmt und Geiseln genommen. Das sagten Angestellte des Hotels gegenüber örtlichen Medien. Demnach haben die Angreifer vor dem Hotel zunächst eine Autobombe gezündet, ehe sie in das Gebäude eindrangen.

Bei dem Angriff sollen drei Sicherheitskräfte des Hotels getötet worden sein, zwei weitere Hotelmitarbeiter seien verletzt worden. Der libysche Arm des IS bekannte sich auf dem Kurznachrichtendienst Twitter zu dem Anschlag, hieß es in den Berichten weiter. Wie viele Menschen sich in der Hand der Terroristen befinden, wurde zunächst nicht bekannt.

Über dts Nachrichtenagentur