Libyen: Gaddafi-Sohn Saif al-Islam zum Tode verurteilt

Tripolis (dts Nachrichtenagentur) – Ein Gericht in Tripolis hat den Sohn des gestürzten libyschen Machthabers Muammar al-Gaddafi, Saif al-Islam, und mehrere weitere Funktionäre des früheren Regimes zum Tode verurteilt. Das berichten libysche Medien. Ihm waren Verbrechen während des blutig bekämpften Aufstands gegen seinen Vater im Jahr 2011 vorgeworfen worden.

Er wurde in Abwesenheit des Mordes und Korruption für schuldig gesprochen. Gegen das Urteil kann Berufung eingelegt werden. Der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag fordert bislang erfolglos die Auslieferung von Saif al-Islam wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit.