Libyen: Bewaffnete nehmen tunesische Konsulatsmitarbeiter als Geisel

Tripolis (dts Nachrichtenagentur) – In der libyschen Hauptstadt Tripolis haben Bewaffnete das tunesische Generalkonsulat angegriffen: Dabei seien zehn Konsulatsmitarbeiter als Geiseln genommen worden, teilte das tunesische Außenministerium am Freitag mit. Tunesien verurteilte den Angriff als einen Anschlag auf die Souveränität des Landes. Es handele sich um einen schweren Verstoß gegen internationales Recht und die diplomatischen Regeln, die den Schutz von Mitarbeitern von Botschaften und Konsulaten garantierten.

Der Hintergrund des Angriffs war zunächst unklar.