Liberia hebt Ebola-Notstand wieder auf

Monrovia – Liberia hat den wegen der Ebola-Epidemie verhängten Notstand wieder aufgehoben. Es seien große Fortschritte im Kampf gegen das Virus gemacht worden, erklärte die liberianische Präsidentin Ellen Johnson Sirleaf am Donnerstag. Daher müsse der Notstand nicht verlängert werden.

Der Kampf gegen das Virus in Liberia sei jedoch noch lange nicht vorüber. Daher bleibe unter anderem die nächtliche Ausgangssperre in Kraft, die Bevölkerung sei weiterhin zu Wachsamkeit aufgerufen. Liberia ist das am stärksten von der Epidemie betroffene Land. Seit dem Ausbruch der Epidemie im März verzeichnete die Weltgesundheitsorganisation über 6.800 Fälle in Nigeria, mehr als 2.800 Menschen starben an der Krankheit.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige