Leutkirch – Pkw rast in Fußgängergruppe – 15-Jähriger verstorben

Leutkirch | 15.07.2011 | 11-572

feuerwehreinsatz89Einen Toten und zwei Schwerverletzte forderte ein Verkehrsunfall Freitagnacht, 15.07.2011, auf der Kreisstraße 7906 nahe Leutkirch. Ein 24-jähriger VW-Fahrer raste in eine fünfköpfige Fußgängergruppe und erfasste drei Jugendliche.

Der 24-Jährige befuhr gegen 22.10 Uhr mit einem VW-Golf die K 7906 aus Leutkirch kommend in Richtung Herlazhofen. Wahrscheinlich wegen überhöhter Geschwindigkeit und Alkoholeinfluss geriet er in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und durchfuhr eine Wiese. Als er nach rund 80 Metern wieder auf die Straße einfuhr stieß er mit drei Fußgängern einer fünfköpfigen Gruppe Jugendlicher zusammen, die am rechten Fahrbahnrand in Richtung Herlazhofen unterwegs waren. Die beiden Jungen und ein Mädchen im Alter von jeweils 15 Jahren wurden frontal und seitlich von dem Wagen erfasst und auf die Straße geschleudert. Anschließend rutschte der 24-jährige Golf-Lenker quer über die Fahrbahn und landete in einem weiteren angrenzenden Wiesengelände. Nach etwa 50 Metern brachte er sein Fahrzeug auf der Kreisstraße zum Stehen.

 

Die drei Jugendlichen wurden jeweils schwer verletzt. Sie wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser eingeliefert. Bei einem Jungen bestand Lebensgefahr. Er musste bereits an der Unfallstelle vom Notarzt wiederbelebt werden. Der 15-Jährige verstarb noch in der Nacht in einer Klinik an den Folgen seiner schweren Verletzungen. Die beiden ebenfalls 15 Jahre alten Begleiter blieben unverletzt.

Beim 24-jährigen Golf-Fahrer stellten die Polizeibeamten bei der Unfallaufnahme Anzeichen für eine Alkoholbeeinflussung fest. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Sein Führerschein wurde auf richterliche Anweisung beschlagnahmt. Das Unfallfahrzeug wurde sichergestellt. Der 24-Jährige blieb bei dem Zusammenprall unverletzt.

Anzeige