Leutkirch – Pkw kollidiert mit Lkw – zwei Schwerverletzte

Lkrs. Ravensburg/Leutkirch + 10.04.2014 + 14-0514

10-04-2014 ravensburg leutkirch herlazhofen unfall lkw stop-stelle groll new-facts-eu20140410 titel

Zwei schwerverletzte Personen und ca. 10.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Unfalls am Donnerstag Mittag, 10.04.2014, gegen 12.30 Uhr, bei Herlazhofen, Lkrs. Ravensburg. Eine 74 Jahre alte Fahrerin eines Audi A4 fuhr auf der Kreisstraße 7906 von Leutkirch in Richtung Herlazhofen und hielt zunächst an der Stoppstelle an der Kreuzung mit der Landesstraße 319, nordöstlich von Herlazhofen, ordnungsgemäß an. Ein 35 Jahre alter Fahrer eines 40-Tonnen-Lastzuges fuhr auf der Landesstraße 319 von der Autobahn BAB A96 kommend in Richtung Isny. Als der mit 28 Tonnen Zement beladene Lastzug mit ordnungsgemäßer Geschwindigkeit kurz vor dem Kreuzungsbereich fuhr, fuhr die 74-Jährige in die Kreuzung ein.

Trotz Vollbremsung des Lkw wurde der Pkw von der Front des Lkw erfasst und ca. 25 Meter weit vor dem Lkw hergeschoben, bis beide Fahrzeuge zum Stillstand kamen. Die Audi-Fahrerin und ihr 79 Jahre alter Ehemann wurden in ihrem Pkw eingeklemmt. Einsatzkräfte der Feuerwehr Leutkirch retteten sie mit hydraulischem Rettungsgerät aus ihrem Audi. Sie erlitten schwere Verletzungen, die stationär in den Krankenhäusern Memmingen und Wangen behandelt werden.

Am Audi entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. An der Front des Lkw entstand ca. 5.000 Euro Sachschaden. Beide nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Fahrbahn musste bis zum Abtransport der beschädigten Fahrzeuge, gegen 15.30 Uhr, halbseitig gesperrt werden.

 

 

Anzeige