Leutkirch – Pkw gegen Lkw – Zwei Tote, zwei Schwerverletzte

Leutkirch/Isny | 23.09.2011 | 11-1031

DSC_0506Nach einem Frontalzusammenstoß mit einem Sattelzug am Freitagvormittag, 23.09.2011, auf der Landesstraße 318 zwischen Isny und Leutkirch ist für einen 17-jährigen Fahrzeuginsassen jede Hilfe zu spät gekommen. Drei weitere Personen erlitten zum Teil schwerste Verletzungen.

Ein 18-jähriger Mann war gegen 7.15 Uhr mit drei Mitfahrern im Alter von jeweils 17 Jahren auf der L 318 in Richtung Leutkirch unterwegs. Kurz hinter der Ortschaft Rimpach kam er mit seinem VW Golf wohl augrund eines übermütigen Lenkmanövers auf freier Strecke auf das Bankett, übersteuerte das Fahrzeug und geriet im Anschluss auf die Gegenfahrbahn. Dort kam es zur heftigen Kollision mit einem ordnungsgemäß entgegenkommenden Fahrer einer Sattelzugmaschine. Der 51-jährige Lenker des Lasters hatte keine Möglichkeit mehr, den Zusammenstoß zu vermeiden. Die Insassen des VW wurden von Ersthelfern aus dem total beschädigten Fahrzugwrack befreit. Ein 17-jähriger Jugendlicher konnte nur noch tot geborgen werden. Der 18-jährige Fahrer erlitt schwerste Verletzungen und wurde noch vor Ort reanimiert.

 

Im Anschluss wurde er mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen, wo er am Nachmittag ebenfalls verstorben ist. Sein schwer verletzter Beifahrer kam mit einem weiteren Helikopter ebenfalls in ein Krankenhaus. Der vierte Fahrzeuginsasse erlitt mittelschwere Verletzungen und wurde mit dem Rettungswagen in die Klinik gefahren. Der Lastwagenfahrer blieb unverletzt. Seine schwer beschädigte Zugmaschine war infolge des Zusammenstoßes von der Fahrbahn abgekommen, musste mittels Seilwinden aufwendig geborgen und mit einem Tieflader abtransportiert werden. Durch umher fliegende Fahrzeugteile wurden auch noch weitere Fahrzeuge in Mitleidenschaft gezogen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Euro. Die Fahrbahn blieb bis 10.30 Uhr komplett gesperrt. Eine örtliche Umleitung war eingerichtet.

Anzeige