Letztes Gründungsmitglied der "Ramones" gestorben

New York – Mit Tommy Ramone ist am Freitag das letzte Gründungsmitglied der US-Punkband „Ramones“ gestorben. Das wurde auf dem offiziellen Facebook- und Twitter-Account der Band bekannt gegeben. Wie die Zeitschrift „Variety“ berichtet, starb der Schlagzeuger an den Folgen von Gallenkrebs.

Er wurde 62 Jahre alt. Bereits zwei weitere Gründungsmitglieder der Band waren an einem Krebsleiden gestorben: Joey Ramone 2001, Johnny Ramone 2004. Dee Dee Ramone war 2002 durch eine Überdosis Heroin ums Leben gekommen. Die Namensgleichheit der Bandmitglieder ist selbst gewählt, eine Verwandtschaft besteht nicht. Die „Ramones“ hatten sich 1974 gegründet und 1996 aufgelöst, nur Joey und Johnny waren von Anfang bis Ende dabei. Zu ihren größten Hits zählen unter anderem „Blitzkrieg Bop“ und „Sheena Is a Punk Rocker“.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige