Leipheim – Raub von Zigaretten durch Jugendliche

Lkrs. Günzburg/Leipheim | 15.01.2012 | 12-0109

polizisten-38Am Sonntag, den 15.01.2012, gegen 19.30 Uhr, erwarb ein 14-jähriger Jugendlicher in Leipheim an einer Tankstelle eine Stange Zigaretten. Nachdem er sich per Fahrrad auf dem Nachhauseweg gemacht hatte, wurde er im Bereich der Schießgrabenstrasse von drei zunächst unbekannten Personen umringt und um eine Schachtel Zigaretten „angeschnorrt“. Offensichtlich war diese eine Schachtel für die Täter nicht genug. Sie zerrten den Jugendlichen anschließend vom Rad, schlugen auf ihn ein und raubten die komplette Stange Zigaretten im Wert von 50,– EUR. Anschließend flüchteten sie zu Fuß mit der Beute. Im Rahmen der ersten polizeilichen Ermittlungen konnten die Beschuldigten ermittelt werden. Die Beute wurde sichergestellt. Entsprechende Gespräche mit den Erziehungsberechtigten waren die Folge. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurden die Täter im Altern zwischen 14  und 18 Jahren im Anschluss wieder entlassen. Sie werden sich wohl demnächst wegen eines Verbrechens des Raubes vor dem Jugendschöffengericht verantworten müssen. Ein weiteres Ermittlungsverfahren gegen den Mitarbeiter der Tankstelle ist zudem die Folge – der Verkauf von Zigaretten an Personen unter 18 Jahre ist nach dem Jugendschutzgesetz nicht gestattet. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Polizeiinspektion Günzburg geführt.

Anzeige