Leipheim – Motorradfahrer verstirbt nach Verkehrsunfall

Symbolbild

Symbolbild

Am Samstag Mittag, 28.06.2014, kam es gegen 13.54 Uhr auf der Kreisstraße GZ4, Lkrs. Günzburg, zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Motorrad.

Nach ersten Hinweisen wollte der 27-jährige Motorradfahrer aus Leipheim etwa auf Höhe des Flugplatz einen vor ihm fahrenden Pkw, der mit 4 Personen besetzt war, überholen. In diesem Moment bog der 26-jährige Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Neu-Ulm in die Zufahrt zu einem Golfplatz ab. Es kam dadurch zu einem Zusammenstoß zwischen Krad und Pkw, wobei der Kradfahrer hinten links auffuhr und stürzte. Auf Grund der dabei erlittenen schweren Verletzungen – der Fahrer trug außer Helm und Nierengurt keine zusätzliche motorradspezifische Schutzkleidung – verstarb der Motorradfahrer, trotz Reanimationsversuche durch den Notarzt, noch an der Unfallstelle. Die Pkw-Insassen bleiben – bis auf einen Schock – körperlich unverletzt. Das Kraftrad Yamaha wurde völlig zerstört, Schaden ca. 8.000 Euro. Am Pkw entstand ein Schaden von ca. 10.000 Euro.

Zur Klärung der näheren Beteiligungen an diesem Unfall wurde von der Staatsanwaltschaft Neu-Ulm ein Sachverständiger für Unfallanalytik beauftragt.

Anzeige