Leipheim – Betonbombe aus dem 2. Weltkrieg entschärft

Polizeieinsatz Polizei Absperrung TatortDienstagnachmittag, 25.10.2016, musste in der Theodor-Heuss-Straße in Leipheim, Lkrs. Günzburg, eine sogenannte Betonbombe entschärft werden. Es handelte sich hierbei um eine Fliegerbombe, die zum größten Teil aus Beton bestand. Sie wurden unter anderem im 2. Weltkrieg als Übungs- und Einsatzbomben verwendet. Die entschärfte Bombe hatte keinen Sprengstoffanteil. In ihr waren jedoch Raucherzeuger in Form von Glasampullen verbaut. Beim Bruch der Glasampullen würde gesundheitsschädlicher Rauch austreten. Der Ausbau dieser Glasampullen wurde vom Sprengkommando München durchgeführt. Während des Ausbaus dieser Glasampullen wurde die Theodor-Heuss-Straße ca. fünfzehn Minuten für den Verkehr gesperrt. Evakuierungsmaßnahmen waren nicht notwendig.