Leichtes Erdbeben in Nordkorea – Ursache unklar

Pjöngjang (dts Nachrichtenagentur) – In Nordkorea hat sich am Samstagnachmittag (Ortszeit) ein leichtes Erdbeben ereignet. Die chinesische Erdbebenwarte gab zunächst eine Stärke von 3,4 an und verwies darauf, dass möglicherweise eine Explosion die Erdstöße ausgelöst haben könnte. Das Beben ereignete sich demnach in der Gegend, wo Anfang September der letzte Atomtest der Nordkoreaner durchgeführt wurde.

Das Epizentrum des Erdbebens habe sich in einer Tiefe von null Kilometern befunden, berichtet die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua. Die südkoreanischen Behörden gaben dagegen eine Stärke von 3,0 an und gingen zunächst von einer natürlichen Ursache aus.

Seismograph bei der Aufzeichnung eines Erdbebens, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Seismograph bei der Aufzeichnung eines Erdbebens, über dts Nachrichtenagentur