Leichtes Erdbeben in Nordkorea registriert

Pjöngjang (dts Nachrichtenagentur) – In Nordkorea hat es am frühen Montagmorgen ein leichtes Erdbeben gegeben. Es erreichte eine Stärke von 3,1, meldet die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap. Bei Erdbeben in Nordkorea besteht regelmäßig Verdacht auf einen neuerlichen Atombombentest.

Allerdings wurden solche Tests in der Vergangenheit üblicherweise nicht am frühen Morgen, sondern später am Vormittag durchgeführt, außerdem wurden meist stärkere Erdstöße registriert.