Legau – Reh angefahren – Polizei stellt 0,8 Promille beim 26-Jährigen fest

Lkrs. Unterallgäu/Legau + 04.02.2014 + 14-0203

blaulicht 4Ein 26-Jähriger befuhr am Dienstag Abend, 04.02.2014, die Ortsverbindungsstraße von Rotis in Richtung Legau, Lkrs. Unterallgäu, als er einen Wildunfall mit einem Reh hatte. Er verständigte die Polizei und wollte den Unfall aufnehmen lassen. Beim Eintreffen der Polizeistreife am Unfallort konnte zunächst nur das Reh am Straßenrand gesichtet werden. Die Streifenbesatzung fuhr die Ortsverbindungsstraße in Richtung Rotis weiter, als der Betroffene ihnen mit dem Auto entgegenkam und Lichtzeichen gab. Bei dem anschließenden Gespräch hinsichtlich des Unfallherganges stellten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch fest.

Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp 0,8 Promille. Es wurde eine Blutentnahme im Klinikum Memmingen angeordnet. Der Sachschaden anläßlich des Wildunfalls an dem Pkw beträgt ca. 1.500 Euro.

 

Anzeige