Lechbruck – Explosion leichtsinnig herbeigeführt – Mann schwer verletzt

Lkrs. Ostallgäu/Lechbruck | 09.07.2011 | 11-538

hubschraubereinsatz89Der Polizei wurde am frühen Samstagabend, 09.07.2011, ein lauter Knall mit einer verletzten Person gemeldet. Wie sich herausstelle hat ein 56-jähriger Mann aus Lechbruck, neben seinem Haus, mit einem Heißluftföhn an einer großen Benzintonne hantiert. Er hielt diese wohl für komplett leer, hatte aber nicht damit gerechnet, dass die Rückstände im Fass, durch die Hitzeeinwirkung sich zwangsläufig gemäß den pysikalischen Gesetzmäßigkeiten verhalten mussten. Dadurch kam es zu einer Verpuffung und Boden und Deckel des Fasses wurden abgesprengt. Der Mann erlitt schwere Verletzungen an der rechten Hand und wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Unfallklinikum verbracht. Lebensgefahr besteht nicht.

Anzeige