Lautrach/Senden – Vermisstensuche mit gutem Ende – 59-Jährige kam wieder selbst nach Hause

rettungshundestaffel brk new-facts-euAm Dienstag Nachmittag, 30.06.2015, suchte ein Großaufgebot an Rettungskräften der Feuerwehr Lautrach, Illerbeueren, Bad Grönenbach, der Rettungshundestaffel Schwaben, der BRK Wasserwacht Unterallgäu und die DLRG Memmingen nach einer 59-jährigen Frau aus dem Raum Neu-Ulm, die im Bereich Lautrach vermutet wurde.

Die Dame war am Nachmittag von Angehörigen als vermisst und als selbstgefährdet gemeldet worden. Nachdem es Hinweise auf ihren Aufenthalt rund um Lautrach gab, wurden dort größere Suchmaßnahmen örtlicher Hilfsorganisationen. Begleitet wurde die Suche durch einen Polizeihubschraubers.

Am frühen Abend erschien die 59-Jährige schließlich von selber an ihrer Wohnung im Landkreis Neu-Ulm. Von dort wurde sie zum eigenen Schutz und zur weiteren Beobachtung, in Begleitung eines Notarztes, in das Krankenhaus Neu-Ulm gebracht.