Lautrach – Stadel geht während Musikfest in Flammen auf

19-06-15_BY_Unterallgaeu_Lautrach_Brand_Stadel_Feuerwehr_Poeppel_new-facts-eu0001

Foto: Pöppel

Am Freitag Abend, 19.06.2015, kurz vor 24.00 Uhr, wurde der Integrierten Leitstelle Donau-Iller der Brand eines Holzstadels in Mitten der Gemeinde Lautrach im Landkreis Unterallgäu gemeldet. Der Notrufer teilte mit, dass bereits Flammen aus dem Stadel schlagen und ein Wohnhaus direkt an den Brandort angrenzt. Umgehend wurden die Feuerwehren Lautrach, Illerbeuren, Kronburg, Legau und Memmingen alarmiert, dazu ein Notarzt und ein Rettungswagen.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand der Stadel bereits im Vollbrand. Die Feuerwehren schützten das angrenzende Gebäude und löschten den Brand ab. Nach rund 45 Minuten war der Brand weitestgehend gelöscht. Eine ältere Dame wurde vorsorglich aus ihrem Haus evakuiert und bei Nachbarn untergebracht. Sie konnte nach Abschluss der Löscharbeiten ihr Wohnhaus wieder betreten.

Warum es zu dem Brand gekommen ist müssen die Ermittlungen der Polizeiinspektion Memmingen und des Kriminaldauerdienstes noch zu Tage fördern. In Lautrach begann am Freitagabend das dreitägige Musikfest.