Laut Polizei erneut rund 3.000 Menschen bei Pegida in Dresden

Pegida-Demo, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Pegida-Demo, über dts Nachrichtenagentur

Dresden – In Dresden haben am Montag nach Polizeiangaben erneut rund 3.000 Menschen an der 26. Kundgebung der Pegida-Bewegung teilgenommen. Bereits in den vergangenen beiden Wochen waren jeweils etwa 3.000 Pegida-Anhänger auf die Straße gegangen. Erstmals war in dieser Woche keine Gegenveranstaltung angemeldet worden.

Zu den Hauptrednern bei der Pegida-Demo zählte auch am Montag wieder Tatjana Festerling, die bei der Oberbürgermeisterwahl in Dresden als parteilose Kandidatin der Bewegung antritt. Mitbegründer Lutz Bachmann schloss die Gründung einer Pegida-Partei allerdings vorerst aus. Zunächst wolle man kleine, nachweisbare Erfolge erzielen und nicht das gleiche Schicksal riskieren wie die Piratenpartei oder die AfD, sagte Bachmann.

Über dts Nachrichtenagentur