Laupheim – Motorradhelm und Schutzkleidung schützt vor Schlimmerem – Pkw übersieht Kradfahrer

20170624_Unterallgaeu_Kirchheim_Unfall_Motorrad_Feuerwehr_Poeppel_0004

Symbolbild

Ein Autofahrer übersieht am Montagabend, 12.03.2018, einen Motorradfahrer im Kreisverkehr in Laupheim, Lkrs. Biberach/Riss. Gegen 19:00 Uhr fuhr ein Pkw in der Ulmer Straße in Richtung Biberacher Straße. Im Kreisverkehr war ein Motorradfahrer unterwegs. Der Citroen-Fahrer fuhr in den Kreisverkehr. Auf die Vorfahrt des Zweirades achtetet er nicht. Die Fahrzeuge stießen zusammen. Dabei wurde der Honda-Fahrer leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte den 18-Jährigen in eine Klinik. Sein Zweirad und der Pkw des 18-Jährigen waren nach dem Unfall noch fahrbereit. Den Gesamtsachschaden schätzt die Polizei auf 4.000 Euro.

Der Frühling kommt näher und die Motorradsaison startet bald wieder. Die Polizei mahnt zur Vorsicht. Oft werden Motorradfahrer schnell übersehen, was leider schwere Folgen haben kann. Deshalb bittet die Polizei sowohl Auto- als auch Motorradfahrer besonders aufmerksam zu sein und sich an die Geschwindigkeitsbegrenzungen zu halten. Des Weiteren gibt es für Motorradfahrer diverse Möglichkeiten, wie man leichter gesehen wird. Informationen hierzu findet man unter www.gib-acht-im-verkehr.de. Für Personen die länger nichtmehr auf ihrem Motorrad gesessen sind, empfiehlt die Polizei ein Fahrsicherheitstraining. Dieses kann zum Beispiel bei der Verkehrswacht absolviert werden. Und wenn es dann doch zum Unfall kommt, ist eine gute Sicherheitsausstattung überlebenswichtig.