Lauben – Sattelzug missachtet Vorfahrt – Kollision mit Pkw – Fahrer schwer verletzt

25-02-2016_BY_unterallgaeu_Lachen_Unfall_Feuerwehr_Poeppel_new-facts-eu_mm-zeitung-online048

Foto: Pöppel

Zwischen einem Sattelzug und einem Pkw kam es am Donnerstagnachmittag, 25.02.2016, auf der Kreisstraße MN13 bei Lauben, Lkrs. Unterallgäu, zu einem schweren Unfall. Der Autofahrer wurde dabei schwer verletzt.

Kurz vor 16 Uhr war der 31-jährige Fahrer des Sattelzuges auf der Kreisstraße MN32 in südlicher Richtung unterwegs. Aus noch unklarer Ursache missachtete der Fahrer die Vorfahrt eines bevorrechtigten Autofahrers, der auf der Kreisstraße MN13 von Lauben  in Richtung Erkheim unterwegs war. Der Sattelschlepper erfasste das Auto des 88-Jährigen an der Fahrerseite und schleuderte den Pkw rund 30 Meter in die angrenzende Wiese.
Zum Zeitpunkt des Notrufes war das Unfallopfer in seinem Fahrzeug eingeklemmt, weswegen die Feuerwehren Erkheim und Günz alarmiert wurden. Derzeit wird davon ausgegangen, dass der 88-Jährige, der vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert wurde, keine lebensgefährlichen Verletzungen erlitt. Sein Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Der Unfallverursacher blieb unverletzt. Ein Sachschaden ist noch nicht bezifferbar.