Langenau – Frontalzusammenstoß fordert drei Verletzte

Ulm-Langenau + 03.07.2013 + 13-1202

03-07-2013 ulm langenau rammingen frontalzusammenstoss unfall verletzte zwiebler new-facts-eu20130703 titel

Drei Verletzte und zwei Totalschäden forderte ein Frontalzusammenstoß am Mittwoch, 03.07.2013, zwischen Rammingen und Langenau. Eine Autofahrerin hatte beim Linksabbiegen einen Entgegenkommenden übersehen.

Gegen 14.20 Uhr war eine VW-Fahrerin auf der Landesstraße 1170 von Rammingen in Richtung Langenau unterwegs. Ohne auf den Gegenverkehr zu achten, bog die 31-Jährige nach links in Richtung Hartgartenweg ab. So prallte ihr Auto mit dem VW eines 41-Jährigen zusammen, der aus Richtung Langenau entgegenkam. Sein Fahrzeug landete im Graben. Der Entgegenkommende, die Unfallverursacherin und ein einjähriges Mädchen im Fond ihres Autos wurden leicht verletzt. Das Kind war durch einen Kindersitz gut gesichert. Die Frau und das Mädchen brachte der Rettungsdienst ins Krankenhaus. Gegen die Unfallverursacherin ermittelt der Polizeiposten Langenau wegen fahrlässiger Körperverletzung. Die Totalschäden an den Autos summieren sich laut Polizeibericht auf 28.000 Euro. Für die Bergungsarbeiten sperrte die Polizei kurzfristig die Landesstraße.

 

Foto: Zwiebler

 

Anzeige