Landsberg – Füssen – Vermisstensuche nach Patientin (79) aus Hopfen am See – Frau tot aufgefunden

UPDATE

Im Laufe des Vormittags des 03.12.2016 wurden durch die Wasserwacht Hopfen, die DLRG Kaufbeuren-Ostallgäu und die Hundestaffel die Suchmaßnahmen nach der vermissten Ursula Scheer fortgeführt.
Während der Suche auf und um den Hopfensee meldete ein hiesiger Spaziergänger den Fund einer weiblichen Leiche in einem Waldstück zwischen Hopfen und Heidelsbuch. Die ersten Überprüfungen ergaben, dass es sich bei der toten Person um die seit Dienstag vermisste, 76-jährige Ursula Scheer handelt.
Die weiteren Ermittlungen zu den Umständen des Todes wurden bereits in den Mittagsstunden durch den Dauerdienst der Kriminalpolizei Memmingen übernommen und erfolgen in enger Absprache mit dem Fachkommissariat der Kemptener Kriminalpolizei. Nach derzeitigem Kenntnisstand der Memminger Kriminalpolizei kann ein Fremdverschulden ausgeschlossen werden.


 

Seit Dienstagabend, 29.11.2016, ist die Patientin aus einer Klinik im Stadtteil Hopfen am See im Ostallgäu abgängig. Wer hat die Vermisste gesehen?

Die Frau wird wie folgt beschrieben:
rund 170 cm groß mit zierlicher Statur; dunkelblonde Haare, füllige Dauerwelle; bekleidet mit einem kniehohen beige-braunen Mantel; körperlich ohne Einschränkungen.

Die Vermisste wurde am Dienstag in der Klinik in Hopfen am See aufgenommen. Nachdem sie tags darauf nicht zum Frühstück erschien, stellten die Angestellten ein leeres Zimmer fest und meldeten dies der Füssener Polizei; eine Orientierungslosigkeit der Frau kann nicht ausgeschlossen werden.
Derzeit wird nach der vermissten Frau unter Einbeziehung mehrerer Polizeikräfte, einem Polizeihubschrauber und Polizeihunden fahndet. Auch das Klinikpersonal beteiligt sich an der Suche nach der Frau aus dem Landkreis Landsberg a. Lech.

„Wer hat die Frau gesehen oder kann Hinweise zu ihrem Aufenthalt geben?“

Hinweise bitte unter Telefon +49 (08362) 9123-0 an die Polizei Füssen oder iin dringenden Fällen unter der Notrufnummer 110.