Landesweiter Expertenaustausch im THW Weingarten – Einsatzstellensicherungssystemen (ESS)

Foto: THW Weingarten

Foto: THW Weingarten

Rund 50 Führungskräfte, Ausbilder und Spezialisten für Gebäudeschäden, Vermessung und Abstütztechnik vom Technischen Hilfswerk (THW) trafen sich in einer Auftaktveranstaltung im Ortsverband Weingarten.

Ziel der Veranstaltung war der Erfahrungsaustausch der Spezialisten und die Abstimmung für künftige Einsatzszenarien.

Foto: THW Weingarten

Foto: THW Weingarten

In entsprechenden Fachworkshops wurden die Themenbereich Dokumentation bei Gebäudeschäden, Abstützen von Schadenelementen, Baufachberatung für Einsatzleitungen und das Vermessen mittels optischen Messverfahren erarbeitet.

Anhand eines praktischen Messaufbaus wurde mit zwei Einsatzstellensicherungssystemen (ESS) praktische vergleiche gefahren. Zum einen mit dem im THW Ortsverband Weingarten stationierten Instrument sowie mit dem Forschungssystem des Karlsruher Institut für Technologie. So konnte den beteiligten Spezialisten das neue System des THW´s mit seiner Leistungsfähigkeit vorgestellt werden.

Olaf Joerdel – Referent Einsatz im Landesverband Baden-Württemberg betonte im Auftakt der Veranstaltung die Wichtigkeit einer solchen Veranstaltung und konnte mit Thomas Eisele – Obmann Baufachberater der Feuerwehren des Landkreises Ravensburg und Michael Markus – Experte für Gebäudeschäden entsprechende Referenten begrüßen.

Foto: THW Weingarten

Foto: THW Weingarten

Erste Einsätze mit dem Vermessungssystem hatte der Ortsverband Weingarten beim Brand in der Ravensburger Marienplatztiefgarage sowie bei Hangrutschungen im Zollernalbkreis.

Mit dem ESS besitzt das THW Weingarten ein Schutzsystem mit Alleinstellungsmerkmal, das den Schutz von Einsatzkräften und Privatpersonen in Einsatzgebieten in besonderer Weise unterstützt. Dem Ortsverband Weingarten steht im Bereich Gebäudeschäden als Landesstützpunkt für Abstützmaterial umfangreiche Ausstattung in der Schadenabwehr zur Verfügung. Im Landkreis Ravensburg arbeiten die Baufachberater der Feuerwehren und des THW´s interdisziplinär und im regelmäßigen Austausch zusammen.

 

Höchste Präzision für die Sicherheit der Bevölkerung und der Einsatzkräfte

Das ESS (Einsatzstellensicherungssystem) vermisst in einem optischen Messverfahren millimetergenau auf große Entfernungen und kann die gemessenen Werte grafisch auswerten.

Zu Einsätzen wie angeschlagene oder einsturzgefährdete Gebäude, Trümmer, aber auch Hänge bei einem drohenden Erdrutsch wird das hochpräzise Gerät angefordert. An einem Einsatzort können mehrere Systeme gleichzeitig betrieben werden. Fachberater des THW werten die gemessenen Daten aus und beraten die Einsatzleitung bei den notwendigen Sicherungsmaßnahmen.

Wenn Sie Interesse an einem ehrenamtlichen Engagement im Technischen Hilfswerk in Weingarten haben, können Sie sich Donnerstags ab 19:00 in der Weltestraße 9 in Weingarten informieren? Eine aktive Mitwirkung kann ab zehn Jahren in der Jugendgruppe beginnen und kennt mittlerweile keine Altersgrenze mehr im Einsatzdienst. Mehr Informationen dazu finden sie auf www.thw-weingarten.de. Auch in ihrer Nähe gibt es einen THW Ortsverband, der sich über Ihre ehrenamtliche Unterstützung freut.