Lammert wirft Pegida "unverantwortliche Stimmungsmache" vor

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) hat der Pegida-Bewegung „unverantwortliche Stimmungsmache“ vorgeworfen: „Zur Liberalität dieses Landes gehört, dass selbstverständlich auch Besorgnisse, Zweifel und Kritik öffentlich artikuliert werden können“, sagte Lammert der „Rheinischen Post“ (Mittwochausgabe). „Aber mit Blick auf jüngste Erfahrungen in Dresden und dort präsentierte Geschmacklosigkeiten muss sich jeder Bürger fragen, ob und für welche unverantwortliche Stimmungsmache er sich in Anspruch nehmen lässt“, sagte der CDU-Politiker mit Blick auf eine Galgen-Attrappe, die ein Teilnehmer der Demonstration der „Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“ (Pegida) am Montagabend in Dresden mitgebracht hatte.

Norbert Lammert, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Norbert Lammert, über dts Nachrichtenagentur