Lahm von Hells Angels-Gerücht "durchaus amüsiert"

Philipp Lahm (Deutsche Nationalmannschaft), Pressefoto Ulmer, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Philipp Lahm (Deutsche Nationalmannschaft), Pressefoto Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – FC Bayern-Star Philipp Lahm kann Parodien seiner Person mit Humor nehmen, wie beispielsweise die Behauptung eines Online-Satire-Portals, Lahm sei langjähriges Mitglied der Hells Angels. „Ich habe das durchaus amüsiert gelesen“, sagte der 30-jährige Weltmeister der „Welt am Sonntag“. „Solange man weiß, dass es Satire ist, ist das halb so wild.“

Seine Begeisterung für soziale Netzwerke hält sich dagegen in Grenzen. Dass die Spiele der WM in Brasilien in Deutschland auf Twitter neue Rekorde brachen, sei für ihn als Spieler zwar okay gewesen. „Wobei mich das alles eher weniger anspricht. Klar ist auch: Wenn ich privat beim Golfen bin, will ich nicht, dass mich ein Kollege fotografiert und das Bild dann postet. Außer, er fragt mich vorher, ob er das darf“, sagte Lahm der Zeitung, „ich bin keiner, der jeden Tag postet, wo er gerade ist und dauernd Fotos hochlädt. Das bin nicht ich.“

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige