Lahm stellt Bayern-Konkurrenz schlechtes Zeugnis aus

München (dts Nachrichtenagentur) – Philipp Lahm hat der Bundesliga-Konkurrenz des FC Bayern München zum Abschluss seiner Karriere kein gutes Zeugnis ausgestellt. Nicht allein die Stärke des designierten Meisters sei für den Vorsprung von 13 Punkten in der Liga verantwortlich, sondern auch die Schwäche der Gegner, sagte der Kapitän des FC Bayern dem „Stern“. Lediglich Borussia Dortmund habe „eine unglaublich talentierte Mannschaft“.

„Die hätten die Bundesligasaison auch enger gestalten können“, so Lahm. Beim Rest fehle es „den meisten an Qualität“. Am deutlich größeren Budget seines Vereins allein liege dies nicht: „Die finanziellen Verhältnisse in der Liga waren in den Jahren, als wir Zweiter oder Vierter geworden sind, nicht so sehr anders. Ich glaube nicht, dass es nur an Bayern München liegt, dass es bei uns so gut läuft“, sagte Lahm. „Wenn wir nach 25 Spieltagen 13 Punkte Vorsprung haben, heißt das, dass sich auch andere gut gestellte Klubs wie Schalke oder Wolfsburg nicht so aufgestellt haben, dass sie konstant gewinnen.“

Logo des FC Bayern München in einem Fanshop, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Logo des FC Bayern München in einem Fanshop, über dts Nachrichtenagentur