Lahm-Rücktritt kommt für Beckenbauer "viel zu früh"

Franz Beckenbauer, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Franz Beckenbauer, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Der Rücktritt von Philipp Lahm aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft kommt für Franz Beckenbauer überraschend und „viel zu früh“. „30 ist kein Alter. Er hätte sicher noch die nächste EM, wenn nicht gar die nächste WM spielen können“, sagte Beckenbauer gegenüber „Bild“.

Jeder Spieler sei zwar zu ersetzen, aber in der Art und Weise, wie Lahm die Mannschaft geführt habe, sei das sehr schwer, so die Einschätzung des „Kaisers“. Lahm habe der Mannschaft Stabilität gegeben und es brauche Zeit, bis ein neues Talent in diese Rolle hinein wachsen könne. „Und Zeit hat man im internationalen Fußall wenig…“, so Beckenbauer.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige