Lahm: DFB-Team muss in WM-Vorbereitung vor allem an Defensive arbeiten

Philipp Lahm (Deutsche Nationalmannschaft), Pressefoto Ulmer, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Philipp Lahm (Deutsche Nationalmannschaft), Pressefoto Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Kapitän der deutschen Fußball-Nationalmannschaft, Philipp Lahm, sieht in der WM-Vorbereitung insbesondere in der Defensive viel Arbeit auf Bundestrainer Joachim Löw zukommen. „Zuletzt haben wir viel zu viele Gegentore kassiert, zu viele Großchancen zugelassen. Diese Baustelle müssen wir schließen“, sagte Lahm im Gespräch mit der „Bild“.

„Wir müssen mehr darauf achten, wie die Abwehr zu stehen hat, und schon einen Schritt früher, wie wir vorne attackieren. Da ist die ganze Mannschaft gefordert.“ Mit Blick auf seine Verletzung am Sprunggelenk erklärte Lahm, bei Untersuchungen sei festgestellt worden, dass er einen Kapselriss habe. „Das bedeutet zwar ein paar Tage Pause, aber bis zur WM bin ich wieder topfit.“ Die DFB-Elf ist ab Mittwoch im Trainingslager in Südtirol.

Anzeige