Länder fordern vom Bund Aufstockung der Mittel für Regionalverkehr

Schienen, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Schienen, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Die Verkehrsminister der Länder haben vom Bund eine Aufstockung der Mittel für den Regionalverkehr gefordert. Zum 1. Januar 2015 sollten die Mittel von knapp 7,3 auf mindestens 8,5 Milliarden Euro erhöht werden, sagte der Vorsitzende der Verkehrsministerkonferenz, Schleswig-Holsteins Ressortchef Reinhard Meyer, am Freitag in Berlin. Hintergrund seien die gestiegenen Nutzungsgebühren von Schienentrassen und die höheren Stations-, Personal- und Energiekosten.

„Wir brauchen eine größere Unterstützung des Bundes als bislang, um den Menschen langfristig eine Alternative zum Auto zu bieten. Andernfalls stehen viele Strecken, die wir heute planen und die dringend nötig sind, vor dem Aus“, so Meyer.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige