L318 – Leutkirch – Rimpach – Vier Schwerverletzte nach Vorfahrtsverstoß – Pkw überschlägt sich nach Kollision

2017-09-30_L318_Leutkirch_Friesenried_Rimpach_UNfall_schwer_Feuerwehr_Poeppel_0012

Foto: Pöppel

Vier schwer verletzte Personen und Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall am Samstagabend, 30.09.2017, um 19.30 Uhr, auf der L318,zwischen Leutkirch und Friesenhofen, in Höhe Rimpach. Ein 44-jähriger VW-Fahrer fuhr aus einem landwirtschaftlichen Verbindungsweg aus Richtung Rimpach kommend in die L318 ein. Hierbei missachtete er die Vorfahrt eines in Richtung Isny fahrenden Pkw Kia. Es kommt zu einem heftigen Zusammenstoß, wobei der Kia nach rechts abgewiesen wird, sich überschlägt und schließlich auf dem Dach liegen bleibt. Der VW kommt nach über 30 Metern vom Kollisionspunkt zum Stillstand. Die jeweils mit zwei Personen besetzten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Verletzten wurden mit schweren, jedoch nicht lebensbedrohlichen, Verletzungen in die Krankenhäuser Wangen und Kempten eingeliefert. Zwei Notärzte, vier Rettungswagen und sie DRK SEG Leutkirch waren für die Versorgung der Verletzten an der Unfallstelle. Die Feuerwehr Leutkirch war mit einem Rüstzug im Einsatz. Die für die Dauer der Unfallaufnahme erforderliche Vollsperrung der L 318 konnte erst um 21.36 Uhr aufgehoben werden.