Kurt Beck: Der Hass breitet sich bis in gemäßigte konservative Kreise aus

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der frühere Ministerpräsident und SPD-Chef Kurt Beck ist sichtlich besorgt wegen der derzeitigen politischen Stimmung in Deutschland. „Der sich bis in gemäßigte konservative Kreise ausbreitende Hass ist zutiefst beunruhigend und erinnert an die späte Weimarer Republik“, sagte Beck gegenüber „Zeit Online“. „Ich fürchte, dass die Bedrohungen, die von rassistischen und rechtsextremen Kräften ausgehen, noch nicht hinreichend in ihrer Dimension erkannt sind.“

Es sei wichtig zu lernen, „dass wir unsere Demokratie heute offensiver verteidigen müssen als noch vor einem Jahr“, so der SPD-Politiker. Gefährlich sei die bis weit ins bürgerliche Lage verbreitete Auffassung, „AfD und Pegida zeigten es denen da oben mal, aber wirklich groß würden die schon nicht“. Die Demokratie zu verteidigen sei aber nicht nur Sache einer Partei, „sondern der gesamten Gesellschaft“.

Kurt Beck, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Kurt Beck, über dts Nachrichtenagentur