Künast will Neuwahlen in Berlin

Renate Künast, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Renate Künast, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Die Berliner Grünen-Politikerin Renate Künast pocht nach dem angekündigten Rücktritt des Regierenden Bürgermeisters von Berlin, Klaus Wowereit (SPD), auf Neuwahlen. „Die Berliner müssen über die Zukunft Berlins selbst entscheiden dürfen“, sagte Künast dem „Tagesspiegel“. Für ihre eigene Partei schloss Künast auch ein schwarz-grünes Bündnis nicht aus.

„Es wird mit uns keinen rot-grünen Automatismus gebe“, sagte sie. Wowereit warf sie vor, „eine einzige Baustelle“ zu übergeben, „vom BER bis hin zur Mietpreisbremse“. Sämtliche Kernprobleme Berlins seien nicht gelöst, betonte die Grünen-Politikerin.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige