Künast gegen Verbot von Sterbehilfe-Vereinen

Mann im Rollstuhl, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Mann im Rollstuhl, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Die Grünen-Bundestagsabgeordnete Renate Künast hat sich in der Sterbehilfe-Debatte für eine größtmögliche Zurückhaltung des Gesetzgebers und klar gegen ein Verbot von Sterbehilfe-Vereinen in Deutschland ausgesprochen. „Nach vielen Gesprächen meine ich, die Frage nach der Beendigung des eigenen Lebens ist eine höchst individuelle und von überragender Bedeutung“, sagte Künast im Gespräch mit dem „Tagesspiegel“. Der Gesetzgeber solle der Versuchung widerstehen, durch strafrechtliche Verbote einzugreifen.

„Gemeinnützige Sterbehilfevereine sollen in Deutschland erlaubt sein“, so die Grünen-Politikern.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige