Kubicki: Sicherheitsarchitektur grundsätzlich intakt

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Von dem Hackerangriff, bei dem Tausende Daten von Politikern veröffentlicht wurden, ist das Netz des Bundestages offenbar nicht betroffen gewesen. Das sagte Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki (FDP) dem „Tagesspiegel“ (Sonntagsausgabe). „Sicher ist wohl, dass nach aktuellem Stand die Sicherheitssysteme beispielsweise des Bundestages nicht betroffen sind“, sagte er.

Die Sicherheitsarchitektur scheine also „grundsätzlich intakt“ zu sein. Für eine qualifizierte Einschätzung sei es allerdings noch zu früh, so Kubicki weiter. Der FDP-Politiker forderte wegen des Hackerangriffs eine kritischere Beobachtung der Sicherheit der Kommunikationsmittel.

Wolfgang Kubicki, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Wolfgang Kubicki, über dts Nachrichtenagentur