Kubicki geht von Kurswechsel Merkels in Flüchtlingspolitik aus

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – FDP-Vize Wolfgang Kubicki rechnet damit, dass Kanzlerin Angela Merkel (CDU) ihren Kurs in der Flüchtlingspolitik „in nächster Zeit korrigieren wird“. „Ohne eine gemeinsame europäische Haltung kommt sie nicht weiter. Und die wird sicherlich nicht darin bestehen, dass Deutschland die Richtung vorgibt und die anderen sich unterordnen müssen“, sagte Kubicki im Gespräch mit „Focus Online“.

Mit Blick auf die Erfolge der AfD bei den Landtagswahlen erklärte der Freidemokrat: „Wir müssen aufpassen, dass wir die AfD jetzt nicht moralisch in den Senkel stellen.“ Man müsse sich auf verschiedenen Politikfeldern inhaltlich mit der Partei auseinandersetzen, so Kubicki. „Dann offenbart sich, wie tragfähig oder auch wenig tragfähig ihre Konzepte sind. Jetzt muss die AfD zeigen, wie sie was erreichen und finanzieren will.“

Angela Merkel schaut skeptisch, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Angela Merkel schaut skeptisch, über dts Nachrichtenagentur