Kubas Präsident Castro begrüßt Obama in Havanna

Havanna (dts Nachrichtenagentur) – Der kubanische Präsident Raúl Castro hat US-Präsident Barack Obama am Montag offiziell in der Hauptstadt Havanna begrüßt. Die beiden reichten sich im Palast der Revolution die Hand. Obama hatte im Vorfeld erklärt, er wolle bei dem Treffen auf wirtschaftliche und demokratische Reformen dringen, Castro will sich für eine weitere Lockerung des Wirtschaftsembargos einsetzen.

Unterdessen wurden nach Angaben von Oppositionellen zahlreiche Regierungskritiker nach einer Demonstration am Sonntagabend vorübergehend in Polizeigewahrsam genommen. Obama war am Sonntag zu seinem historischen Besuch in Kuba eingetroffen und dort von Außenminister Bruno Rodriguez empfangen worden. Es ist der erste Besuch eines US-Präsidenten seit der kubanischen Revolution im Jahr 1959. Seit 2014 nähern sich beide Staaten nach jahrzehntelanger Eiszeit politisch wieder an.

Barack Obama, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Barack Obama, über dts Nachrichtenagentur