Krumbach – Wohnhaus brennt in Mitten der Stadt – ein Verletzter

Lkrs. Günzburg/Krumbach + 27.05.2013 + 13-0954 

UPDATE

Das Feuer wurde bei der Polizei gegen 11.30 Uhr bekannt. Zu diesem Zeitpunkt quoll Rauch aus dem Dachbereich des Gebäudes. Zeitgleich wurde bekannt, dass ein Bewohner verletzt angetroffen worden ist. Aufgrund des Brandes, der sich zum Vollbrand entwickelte, waren die Feuerwehren von Krumbach, Thannhausen, Niederraunau und Edenhausen mit ca. 100 Einsatzkräften vor Ort. Durch den Einsatz der Feuerwehr konnte der Brand bis 14:00 Uhr gelöscht werden. Die Nachlöscharbeiten dauern derzeit noch an. Aufgrund des Feuers gilt das Haus als einsturzgefährdet und kann derzeit nicht betreten werden. Nach ersten Einschätzungen beträgt der Schaden rund 200.000 Euro. Bei dem Verletzten handelt es sich um einen 30-jährigen Mann, der sich die Verletzungen wahrscheinlich beim Verlassen des Gebäudes zugezogen hatte. Nach derzeitigen Erkenntnissen war er der Einzige von drei in dem Objekt gemeldeten Personen der sich zum Brandzeitpunkt in dem Gebäude aufhielt. Der Mann wurde, nachdem er vor Ort vom Rettungsdienst erstversorgt worden war, zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

          

27-05-2013 günzburg krumbach brand feuer stadtmitte wohnhaus verletzte feeurwehr-krumbach fotoweiss new-facts-eu20130527 titel

Am Montagvormittag, 27.05.2013, gegen 11.30 Uhr, wurde der Polizei der Brand eines Einfamilienhaus in der Stadtmitte von Krumbach gemeldet. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte schlugen die Flammen bereits aus den Fenstern im Dachgeschoss. Auf Grund der großen Hitzeentwicklung war es den Einsatzkräften nicht möglich einen Innenangriff gegen die Flammen zu starten und so blieb nur die Alternative von außen und übers Dach.

Ein Mann wurde bei dem Brand verletzt. Ein Großaufgebot an Einsatzkräften schützt nebenstehende Gebäude, damit ein Übergreifen des Brandes verhindert werden kann.

Der Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizei Memmingen ist bereits vor Ort und hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.


Bilder: Foto-Weiss



Anzeige