Krumbach – Mehrere Verkehrsteilnehmer unter Einfluss von Alkohol und Drogen

drogenschnelltest-polizei-poeppel-new-facts-euGleich mehrere Verstöße gegen das Verbot von einer Teilnahme am Straßenverkehr unter Alkohol- oder Drogeneinfluss wurden gestern im Bereich der Polizeiinspektion Krumbach festgestellt.

Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle in der Raunauer Straße war gegen 21:00 Uhr bei einem 28-jährigen Pkw-Fahrer Alkoholgeruch festgestellt worden. Der anschließende Test ergab einen Wert über 0,5 Promille. Der Mann trug außerdem noch ein verbotenes Einhandmesser am Gürtel. In beiden Fällen erwarten ihn nun entsprechende Bußgeldverfahren.

Gegen 22:45 Uhr zeigte ein 21-jähriger Pkw-Fahrer bei einer Kontrolle auf der B300 auf Höhe von Ziemetshausen drogentypische Auffälligkeiten. Nach einem positiven Test räumte der Fahrer ein, am Wochenende einen Joint geraucht zu haben. Neben dem Bußgeld erwartet den jungen Mann auch eine Überprüfung seiner Fahreignung durch die Führerscheinstelle.

Gegen 23:30 Uhr fiel ein 44-jähriger Pkw-Fahrer in der Raunauer Straße in Krumbach auf, der wiederum stark nach Alkohol roch. Der Alkoholtest verlief positiv. Es wurde ein Wert von über 0,5 Promille festgestellt. Den Mann erwarten ein Bußgeld und ein einmonatiges Fahrverbot.

Ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs leitete die Polizeiinspektion Krumbach gegen einen 25-jährigen Pkw-Fahrer ein. Dieser war gestern gegen 19:00 Uhr auf der Staatsstraße bei Uttenhofen beim Abbiegen von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Strommasten geprallt. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über 0,5 Promille. Da der Strommasten umzufallen drohte, musste die Straße zum Tyrolerhof gesperrt werden. Die Feuerwehr Uttenhofen übernahm die entsprechenden Sicherungsmaßnahmen. Die Instandsetzungsmaßnahmen des Stromversorgers dauern derzeit noch an. Der Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Der Sachschaden beläuft sich nach derzeitigem Ermittlungstand auf eine hohe fünfstellige Summe.