Krumbach – Brand in einer ehemaligen Fabrikhalle – 100 000 Euro Sachschaden

Foto: Weiss

Foto: Weiss

Brand in einer ehemaligen Fabrikhalle am Dienstagnachmittag, 14.06.2016, in der Nordstraße von Krumbach/Schwaben, Lkrs. Günzburg. Keine Personen verletzt. 100.000 Euro Sachschaden.

Über Notruf 112 gingen mehrere Meldung über einen Brand in der Industriehalle beim ehemaligen Neodon-Werk ein. Beim Eintreffen der Polizeistreifen und der Feuerwehr Krumbach konnte eine sehr starke Rauchentwicklung aus den gekippten Oberlichtfenstern festgestellt werden. Laut Angaben eines Mitteilers, der in einer benachbarten Halle gearbeitet hat bemerkte er gegen 16.40 Uhr Rauch aus der Nachbarhalle. Bei der Nachschau stellte er den Brand in der industriell nicht mehr genutzten Lagerhalle fest, in der sich im wesentlichen die ehemaligen Maschinen und Reste der damaligen Teppichfertigung befinden und setzte den Notruf ab.

Die kriminalpolizeiliche Sachbearbeitung wurde vom Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizei Memmingen übernommen. Zur Brandursache können derzeit noch keine konkreten Aussagen getroffen werden, da die Halle noch nicht komplett betreten werden konnte. Personen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden. Nach ersten Schätzungen wird von einer Schadenshöhe von ca. 100.000 Euro ausgegangen. Die weitere Sachbearbeitung wird an die Krimnalpolizei Memmingen übertragen. Im Einsatz waren neben den Polizeikräften, ca. 100 Mann der Feuerwehren aus Krumbach und den angrenzenden Gemeinden sowie 20 Angehörige des Rettungsdienstes.