Krumbach – Brand in Chemiesaal an Gymnasium

Lkrs. Günzburg/Krumbach + 02.05.2014 + 14-0625

02-05-2014-guenzburg-krumbachbrand-chemiesaal-gymnasium-feuerwehr-weiss-new-facts-eu 0003Durch die Rauchentwicklung wurde eine Lehrerin auf den Brand in einem Chemiessaal des Gymnasiums Krumbach, Lkrs. Günzburg, aufmerksam.

Am Freitag Mittag, 02.05.2014, kurz nach 13 Uhr, stellte eine 25-jährige Lehrerin fest, dass es aus dem Chemiesaal, in dem zuvor mit Schülern Experimente durchgeführt worden sind, rauchte. Zusammen mit zwei weiteren Lehrern konnte sie den Brand, der sich in einem Papierkorb entwickelt hatte, löschen.

Durch die herbeigeeilte Feuerwehr Krumbach musste der Raum nur noch mit Hochdrucklüftern belüftet werden. Alle drei Lehrer erlitten bei dem Löschen des Papiereimers eine leichte Rauchgasvergiftung. Bei dem Feuer entstand durch die Verrußung ein Schaden von 5.000 Euro.

Zum Zeitpunkt des Brandes befanden sich keine Schüler in dem Raum. Auslöser für den Brand dürfte nach bisherigen Ermittlungen ein Streichholz gewesen sein, das ein bisher nicht bekannter Schüler/in nach dem Anzünden eines Bunsenbrenners in den Papierkorb geworfen hatte.


Bild: Foto-Weiss

 

Anzeige