Krumbach – Autodiebe bei Spritztour gestellt

Lkrs. Günzburg/Krumbach + 12.02.2013 + 13-0283

images-7In der Nacht vom vergangenen Montag, 11.02.2013, auf Dienstag, 12.02.2013, gelang der Krumbacher Polizei die Festnahme eines Autodiebes. Das Fahrzeug konnte so dem Besitzer zurückgegeben werden, bevor dieser überhaupt von dem Diebstahl wusste. Der Dieb war damit zusammen mit einem Bekannten auf Spritztour.

Eine Streifenbesatzung der Krumbacher Polizei wollte gegen 2 Uhr einen entgegenkommenden Opel, besetzt mit zwei Personen, kontrollieren. Dem Fahrer gelang jedoch zunächst die Flucht. Die Beamten der Krumbacher Polizei stellten bei der folgenden Suche nach dem Fahrzeug in der Burgauer Straße zwei junge Fußgänger im Alter von 21 Jahren fest. Einer der Männer hatte den Autoschlüssel für einen Opel Astra bei sich, welcher zu einem in unmittelbarer Nähe abgestellten Fahrzeug passte. An diesem Wagen war lediglich ein Kennzeichen angebracht.
Die weiteren Ermittlungen der Krumbacher Polizei brachte einiges zu Tage. Der abgestellte, und zuvor von den beiden 21-jährigen Männern gefahrene Opel besaß keine aktuelle Zulassung und keine Haftpflichtversicherung. Das am Fahrzeug angebrachte Kennzeichen aus dem Zulassungsbezirk Aichach-Friedberg war für ein anderes Fahrzeug als diesen Opel Astra ausgegeben.


Einer der beiden Männer zeigte sich nach einiger Zeit auch geständig. Er hatte den Opel, der einen Wert von 4.500 Euro hatte, am Montag Vormittag, 11.02.2013, bei einem Gebrauchtwagenhändler im Bereich Augsburg-Lechhausen gesehen und sich als Kaufinteressent ausgegeben. Bei der Besichtigung des Wagens nahm er ohne Wissen des Händlers einen in der Mittelkonsole deponierten Zweitschlüssel an sich.
Das Gelände des Händlers suchte er in den Abendstunden erneut auf und nahm das Auto an sich. Von einem in näherer Umgebung abgestellten anderen Fahrzeug entwendete er noch ein Kennzeichen und brachte dieses an dem gestohlenen Opel an.
Die nun folgende Spritztour führte den Täter, der noch nie einen Führerschein besaß, zu einem Freund, dem später mitfahrenden zweiten 21 Jährigen. Der Weg führte die beiden Augsburger nun auf die BAB A8, auf die B16 und bis nach Krumbach, Lkrs. Günzburg, wo sie dann von der Krumbacher Streifenbesatzung festgestellt wurden.
Zu diesem Zeitpunkt war weder dem Eigentümer des Opel, noch dem des Kennzeichens der jeweilige Diebstahl bekannt. Noch bevor sie davon wussten, konnte ihnen von den Krumbacher Beamten das sichergestellte Auto und das Kennzeichen zurückgegeben werden.
Den Täter erwartet nun ein Strafverfahren wegen mehrerer begangener Delikte. Ermittelt wird unter anderem wegen Diebstahl, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und wegen nicht bezahlter Kfz.-Steuer, sowie Urkundenfälschung und Kennzeichenmissbrauch.


Anzeige