Krumbach-Attenhausen – Küchenbrand fordert vier Verletzte

Foto: Weiss

Foto: Weiss

Zu einem Küchenbrand kam es am Mittwochmorgen, 08.06.2016, gegen 06.30 Uhr, in einem freistehenden Einfamilienhaus in Attenhausen bei Krumbach, Lkrs. Günzburg.
Aus noch bislang ungeklärter Ursache brach der Brand in der Küche des Hauses aus. Der 76-jährige Wohnungsinhaber verlor beim Versuch das Feuer selbst zu löschen das Bewusstsein und erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Nachbarn, zwei Männer im Alter von 42 und 67 Jahren, wurden auf die

Rauchentwicklung aufmerksam und konnte den Bewusstlosen sowie seine im Keller schlafende 78-jährige Schwester aus dem Anwesen bergen. Die drei Personen erlitten leichte Rauchgasvergiftungen, die ärztlich behandelt werden mussten. Der 76-jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik verbracht.

Nach ersten Schätzungen entstand im Küchenbereich ein Schaden von mindestens 30.000 Euro. Da bei den Löscharbeiten jedoch das ganze Haus, das derzeit nicht mehr bewohnt werden kann, in Mitleidenschaft gezogen wurde ist der Schaden weit höher anzusetzen. Neben der Brandursache ist die Feststellung der Schadenshöhe Gegenstand der weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei Memmingen.

 

view-1