Krüger-Leißner soll für Steinmeier in den Bundestag nachrücken

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die SPD-Politikerin Angelika Krüger-Leißner soll für Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) in den Bundestag nachrücken, sobald dieser sein Mandat niedergelegt hat. „Mein Herz brennt weiter für die Kulturpolitik“, sagte Krüger-Leißner der „Welt“ (Freitag). Um dieses Thema wolle sie sich „gern im Bundestag kümmern“, wenn sie für Steinmeier nachrücke.

„Sicherlich kann man in dieser recht kurzen Zeit bis zur nächsten Wahl noch etwas bewirken.“ Dazu, dass Steinmeier voraussichtlich Nachfolger von Bundespräsident Joachim Gauck wird, sagte die SPD-Politikerin: „Für unser Land und die Bürger ist es eine gute Fügung, wenn Frank-Walter Steinmeier Bundespräsident wird. Ich freue mich auch für ihn persönlich.“ Krüger-Leißner saß von 1998 bis 2013 im Bundestag. Bei der Wahl 2013 kam ihr Platz auf der brandenburgischen SPD-Landesliste nicht zum Zuge.

Frank-Walter Steinmeier, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frank-Walter Steinmeier, über dts Nachrichtenagentur