Kripo Memmingen gelingt Schlag gegen Rauschgifthändler

Memmingen | 14.02.2012 | 12-0408

polizeiauto-55Ein Schlag gegen die örtliche Rauschgiftszene ist nun der Kriminalpolizei Memmingen nach mehrmonatigen Ermittlungen gelungen. So konnten mehrere Personen ermittelt werden, von denen sich mittlerweile drei in Untersuchungshaft befinden. Zum einen handelt sich dabei um einen 22-jährigen und einen 28-jährigen Mann, beide aus Memmingen, auf die sich die Ermittlungen schon länger konzentrierten. Als sie  von einer Beschaffungsfahrt aus Frankfurt/Main zurückkehrten, wurden sie in Memmingen festgenommen, nachdem  Heroin in nicht geringer Menge mitgeführt wurde. Bei den anschließenden Wohnungsdurchsuchungen wurde bei dem 28-jährigen Beschuldigten noch Haschisch in ebenfalls nicht geringer Menge aufgefunden und sichergestellt.

Ein zu diesem Zeitpunkt in Memmingen  wartende Abnehmer konnte ebenfalls vorläufig festgenommen werden.

Ein vierter Beschuldigter, ein 23-jähriger Memminger, steht im Verdacht ebenfalls am Verkauf von Rauschgift im Raum Memmingen beteiligt gewesen zu sein. Die vier Tatverdächtigen sind bei der Polizei nicht unbekannt. Sie sind in der Vergangenheit  bereits einschlägig wegen Betäubungsmittelverstößen in Erscheinung getreten. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Memmingen wurde gegen die drei Hauptverdächtigen Haftbefehl durch das Amtsgericht Memmingen erlassen. Sie wurden in verschiedene Justizvollzugsanstalten eingeliefert. Der 31-jährige Abnehmer wurde nach entsprechender Prüfung wieder auf freien Fuß gesetzt. Alle Beschuldigten erwartet nun ebenfalls ein Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Anzeige