Kretschmer will straffällige Asylbewerber konsequenter abschieben

Dresden (dts Nachrichtenagentur) – Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) macht sich für eine andere Flüchtlingspolitik in Deutschland stark. Vor allem müssten ausreisepflichtige Straftäter unter Asylbewerbern und Flüchtlingen konsequenter abgeschoben werden, sagte Kretschmer dem „Tagesspiegel“ (Sonntagsausgabe). In Sachsen lebten rund 24.000 Asylbewerber, davon sei etwa jeder Zweite ausreisepflichtig.

Zudem gebe es aktuell 1.100 Mehrfach- und Intensivstraftäter allein in seinem Bundesland. „Dass diese Täter nicht außer Landes gebracht werden können, belastet die Stimmung“, sagte der CDU-Politiker.

Michael Kretschmer, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Michael Kretschmer, über dts Nachrichtenagentur