Kretschmer von Fragen nach Koalitionsoptionen genervt

Dresden (dts Nachrichtenagentur) – Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat genervt auf Fragen nach Koalitionsoptionen nach der Landtagswahl im September reagiert. „Ich habe diese Frage schon oft beantwortet“, sagte der CDU-Politiker am Mittwoch im ZDF-Morgenmagazin zu einer möglichen Koalition mit der AfD. „Ich bin ein bisschen enttäuscht darüber, dass gerade beim öffentlichen Rundfunk beim ZDF jetzt am 2. Januar diese Frage nochmal kommt.“ Er beantworte sie genauso, wie er es in den vergangenen Monaten schon getan habe.

Das werde sich auch in der Zukunft nicht ändern. „Eine Koalition mit der AfD und mit der Linkspartei ist ausgeschlossen.“ Das habe etwas mit den Inhalten zu tun, aber auch mit den Personen, so Kretschmer. Die AfD habe ihn zudem in die Kategorie Volksverräter eingeordnet. Sie spalte Deutschland und habe keine Antworten für die Zukunft. Auf eine Bemerkung der Moderatorin, dass die Frage nach Koalitionsoptionen sicher noch öfter gestellt werden müsse, antwortete Kretschmer, dass er nicht wisse, warum die Frage immer wieder gestellt werde. „Wenn ein Politiker sie, so wie ich als Ministerpräsident, einmal vernünftig beantwortet, muss es eigentlich auch gut sein.“ Das könne man auch von Journalisten erwarten, fügte der CDU-Politiker hinzu.

Michael Kretschmer, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Michael Kretschmer, über dts Nachrichtenagentur