Kretschmann sieht Grüne nicht mehr in der Rolle der Verbotspartei

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Ministerpräsident von Baden-Württemberg, Winfried Kretschmann, sieht die Grünen nicht mehr in der Rolle der Verbotspartei. „Für Fragen der persönlichen Lebensführung ist die Politik nicht die richtige Trompete“, sagte er in einem Gespräch mit dem Künstler Schorsch Kamerun für das „SZ-Magazin“. „Die Grünen haben das ein paarmal gemacht und sind jedes Mal auf die Nase gefallen.“

Wenn man den Leuten vorschreiben wolle, wie sie zu leben haben, reagierten sie allergisch. „Bei der Internet- und Handysucht zum Beispiel sind Eltern und Pädagogen gefragt.“ Nicht zuletzt sei es die Herausforderung jedes Einzelnen, ob man sich von so einem Ding vereinnahmen und beherrschen lasse, so Kretschmann.

Winfried Kretschmann, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Winfried Kretschmann, über dts Nachrichtenagentur